Rückschau auf die Stammtische 2016


Sommerfest im August


Bericht über den Julistammtisch am 8.7.2016

Beim Julistammtisch konnten wir heuer zum ersten mal in den Biergarten. Dieses mal war eine kleinere Gruppe da. Es war ein richtig lauer Abend an dem ich richtig überrascht wurde. Sonja hatte sich einiges einfallen lassen für meinen runden Geburtstag  einfallen lassen. Sie trug ein selbstgemachtes Gedicht vor und alle Stammtischler fielen beim Refrain mit ein und machten mir damit eine große Freude.  Die beiden Uschis waren für den künstlerischen Teil zuständig. Jeder sollte sich mit einem kleinen Beitrag  an einem Gemälde für mich beteiligen. Von Blumen, Tieren, Sonne, Mond und Sterne war alles mit dabei. Das Bild wird eine Ehrenplatz in meiner Wohnung erhalten. Der positive Mottospruch ist sehr gut:

                           Der perfekte Tag ist HEUTE, wenn du ihn dazu machst 

Vielen Dank noch einmal allen Beteiligten für die schöne Überraschung.


Unser Stammtischmitglied Manfred Schmitz ist letzte Woche im Alter von 75 Jahren nach einem Herzstillstand  verstorben.Wir sind erschüttert über den plötzlichen Tod. Wir haben viele schöne Stunden zusammen verbracht, sei es bei Ausflügen oder  Wanderungen oder auch beim Kegeln.

Wir werden Dich vermissen.


Ausflug zum Bernheim Museum nach Bernried am 19.Juni 2016

Eike hat wieder einmal die kunstbegeisterten Stammtischler zusammengetrommelt, um gemeinsam, leider bei Schürlregen, einen Ausflug an den Starnberger See zu machen. Es ging dieses mal zum zum Bernheim Museum nach Bernried. Dabei waren:

Walburga, Peter u. Marisa,  Beate u. Dietmar,  Werner u. Gabi, Uschi u. Ernest, Renate und Eike


Was war los beim Junistammtisch am 10. Juni 2016

Zum Junistammtisch hatten wir wieder Fullhouse. Für den Biergarten war es noch zu kalt und so machten wir es uns im Stüberl des Ewigen Lichtes gemütlich.Es wurde viel geratscht, was auch einmal ganz schön war.


Bericht vom Spieleabend am Freitag, den 13.05.2016

Dieses mal waren wir nur eine kleine Gruppe:

Ernest und Uschi,  Hanns und  Renate, Gaby  und Werner,  Gerhard, Horst, Sonja mit Sohn Florian, Maria und neu zum Stammtisch konnten wir den Roman  begrüßen.

Nach dem gemütlichen Abendessen wurden die verschiedesten Spiele ausgepackt und es ging gleich zur Sache. Zum Schafkopfen hatte sich auch der Roman gesellt und wie es üblich ist hat er gleich die meisten Spiele gewonnen -  Anfängerglück nennt man das.

Die anderen versuchten sich beim Kniffel und weiteren Kartenspielen. Es wurde wieder viel gelacht, aber wir hatten  nahmen uns genug Zeit um alle  Fragen zu beantworten.


Interview beim Internetportal Netdoktor zum Weltparkinsontag 2016 http://www.netdoktor.de/magazin/jeder-hat-seinen-eigenen-parkinson/


Museum Reich der Kristalle

Eike trommelte am 1. Sonntag im März die kunstinteressierten vom Stammtisch wieder zusammen: Beate u. Dietmar, Ernest u. Uschi, Maria u. Detlef, Andi, Kerstin u. Konstantin, Sibylle u. Peter und Renate 

Eine Geologin führte durch die Vulkan- Sonderausstellung im Museeum. Es war sehr beeindruckend. Ausklingen ließen wir den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im Cafe des Museums der Moderne. Wir freuen uns schon auf den nächsten Kunstgenuß.


Dr. Löer Referent beim Märzstammtisch

Auch zum Märzstammtisch hatten wir uns wieder einen kompetenten Referneten eingeladen. Herr Dr. Löer, Oberarzrt in der Schön Klinik München Schwabing  sorgte wieder wieder einmal für "Full House". Alle Plätze waren restlos belegt und die Zuhörer warteten gepannt auf den Vortrag zum Thema: Magen- und Darmprobleme bei Parkinson mit Tipps zur Ernährung

Leider gab es zu Beginn erhebliche technische Probleme, doch Herr Dr. Löer meisterte die Situation souverän und verzichtete  auf den Beamereinsatz  und hielt den Vortrag ohne dieses Hilfsmittel. Auch ohne Bilder gestaltete er diesen dermaßen lebendig, mit vielen praktischen Beispielen, dass alle Stammtischler total begeistert waren. Dr. Löer war anschließend noch sehr lange da um alle Fragen, die zu diesem Thema oder auch zu allen anderen allgemeinen Parkinsonthemen zu beantworten.Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich und freuen uns schon auf einen interssanten Vortrag im nächsten Jahr.


Kegeln in neuen Domizil

Am Freitag, den 26. Februar waren wir zum ersten Mal zum Kegeln im Alten und Servicezentrum in Laim. Es war nicht so einfach   die Kegelbahn zu überlisten, denn die Kugel  suchte sich ihren eigenen Weg. Auf jeden Fall dauerte es eine Zeit bis wir uns an die Besonderheiten gewöhnt hatten. Dazu half auch die Brotzeit, die uns die Karin mitbrachte. Es war ein richtig lustiger Abend mit Karin, Sibylle und Peter,  Ernest, Günter, Maria und Detlef, 


Bericht vom Februarstammtisch

Beim Februarstammtisch war Prof. Dr. B. Haslinger, Chefarzt der Neurokopfklinik im Klinikum rechts der Isar, wieder unser Gast und 40 Stammtischler waren unserer Einladung dazu gefolgt. Sie waren gekommen um ihm alle Fragen über das Thema Parkinson zu stellen, die ihnen auf den Nägeln brannten. Wie auch in den letzten Jahren beantwortete er diese geduldig. Wir bedanken uns bei ihm für einen interessanten und informativen Abend und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Auch dieses Mal konnten wir wieder ein neues Mitglied bei und begrüßen:

Hanne fand den Weg zu uns. 


Bericht vom 1. Stammtisch 2016

Zum 1. Stammtisch hatten wir volles Haus. Folgende Stammtischler konnten wir  begrüßen:

Schorsch, Marcus, Günter, Günther, Beate u. Dietmar, Ernest u. Uschi, Karin, Peter u. Marisa, Werner u.Gabi, Sibylle, Regine, Maria, Uschi, Christiane u. Hans, Sonja u. Sergius mit Max, Andi u. Kerstin mit Konstantin, Isabelle, Hanns u. Renate 

Neu dazu gekommen sind im Januar: Barbara und Pippa 

Auf dem Programm stand die Jahresplanung für 2016. Es konnten viele gute Vorschläge gesammelt werden. Bis zum nächsten Stammtisch werden wir sie prüfen und dann das Ergebnis präsentieren. Wir sind schon sehr gespannt. 

Außerdem haben wir noch beschlossen  heuer das Kegeln wieder zu aktivieren. Nachdem die Kegelbahn  in Pasing sehr schwer zu kriegen war, werden  wir am Donnerstag, den 28.01.2016 um16:30 Uhr einen neuen Versuch im ASZ in Laim starten. Dort hat die DPV  eine Kegelbahn und auch Räume für Tischtennis gemietet und stellt sie uns zur Verfügung. Wenn es klappt würden wir uns dort im 6 Wochen Rhythmus zum Kegeln treffen. Näheres folgt noch in einer gesonderten Einladung.